Fettabsaugung beim Mann

Alternativen zur Fettabsaugung

Alternativen zur FettabsaugungWelche Alternativen zur Fettabsaugung gibt es?

Wenn man eigentlich gesunde Lebensgewohnheiten hat und sich auch gesund ernährt, kommt es in vielen Fällen nicht einmal dazu, dass ein Mann den Wunsch hat sich einer Fettabsaugung zu unterziehen. Wenn die Polster dann aber doch störend geworden sind und sich durch Sport und gesunde Ernährung nicht mehr beseitigen lassen, gibt es dennoch andere Möglichkeiten, als die, sich einer Liposuktion (Fettabsaugung) zu unterziehen.
Zu diesen nichtinvasiven Möglichkeiten gehören u.a.

  • die Kryolipolyse
  • die Injektionslipolyse
  • die Endermologie mit LPG
  • die Ultraschall Kavitation

Bei der Kryolipolyse werden die Fettzellen durch die lokale Anwendung von Kälte vermindert. Das Fettgewebe wird hierzu auf 2-4 Grad C abgekühlt. Damit der Körper dem Gewebe nicht weiterhin warmes Blut zuführt, wird gleichzeitig ein Vakuum angelegt, dies verhindert vorübergehend die Blutversorgung in dem zu behandelnden Bereich. Die Fettsäuren, die sich in den Fettzellen befinden, kristallisieren bei erreichter Temperatur.
Über mehreren Wochen (ca. 8-16) werden die Fettzellen über einen natürlichen Prozess des Körpers abgebaut und abtransportiert. Hautrötungen, Blutergüsse und Taubheitsgefühl sind Nebenwirkungen die kurzzeitig auftreten können.

Auch die Injektionslipolyse (Fett-weg-Spritze) ist eine Alternative zur Fettabsaugung. Sie wird für kleinere Fettansammlungen im Gesicht und am Körper eingesetzt. Auch zur Behandlung von Tränensäcken nutzt man die Injektionslipolyse. Mit Hilfe einer kleinen Kanüle wird eine spezielle Lösung in das zu behandelnde Gebiet injeziert. Der Bereich schwillt an, rötet sich und wird warm. Es kommt zum Zerfall der Fettzellen und das freigewordene Fett wird über den Stoffwechsel in der Leber abgebaut. In Deutschland ist die Injektionslipolyse nicht zugelassen. Der enthaltene Wirkstoff (PHC) wurde ursprünglich für eine medizinische Anwendung entwickelt und zugelassen.

Die Endermologie soll helfen die Fettzellen durch eine Art Massage abzubauen. Das Gewebe wird gleichzeitig gestrafft und die Haut wird auch geglättet. Dies geschieht durch eine sanfte Massage bei der das Unterhaut-Fettgewebe stimuliert wird. Beim Mann kann dies Verfahren am Kinn, der Brust, der Taille und dem Bauch angewandt werden.

Durch die Behandlung mit der Ultraschall Kavitation kann ein Mann, ebenso wie eine Frau, das unliebsame Fettgewebe an Bereichen wie Bauch, Taille Hüften und Po dauerhaft reduzieren. Durch die Behandlung mit Ultraschall werden die Zellmembrane zerstört und das dadurch freigesetzte Fett wird über den natürlichen Körperprozess abgebaut.

Risiken und Nachbehandlung

Alle Verfahren bergen nicht die Risiken einer Schönheitsoperation. Es werden keine Schnitte gemacht, aber auch Narkosen sind nicht notwendig. Daher entfallen auch die üblichen Nachbehandlungen und Verhaltensweisen nach einer OP. Allerdings sind diese Verfahren auch nur für kleinere Fettpölsterchen geeignet, nicht aber für größere Depots.

Bei manchen Verfahren wie z.B. bei der Endermologie ist eine mehrfache Behandlung notwendig um das gewünschte Resultat zu erzielen.

Die Kosten für diese Alternativen werden ebenso wenig von den Krankenkassen übernommen, wie die Kosten für die Liposuktion.

Viele weitere Informationen rund um das Thema Fettabsaugung beim Mann finden sie auf den folgenden Seiten.