Fettabsaugung beim Mann

Fettabsaugung am Bauch

Wichtige Informationen zur Fettabsaugung am Bauch

Fettabsaugung am Bauch

Frauen und Männer sind gleichermaßen von Fetteinlagerungen am Bauch und überflüssigen „Pölsterchen“ betroffen. Selbst durch eine gesunde Ernährung und regelmäßigen Sport kann man diese hartnäckigen Problemzonen nicht beseitigen. Um wieder eine schöne und ästhetische Körperform zu bekommen, nehmen Männer, genauso wie Frauen, immer häufiger die Hilfe von Schönheitschirurgen in Anspruch. Die Fettabsaugung am Bauch ist aber kein Mittel zur Gewichtsreduzierung und sie kann bei starkem Übergewicht nicht durchgeführt werden.

Was bewirkt die Fettabsaugung am Bauch

Die Fettabsaugung am Bauch hat zum Ziel, dass dauerhaft störende Fettdepots beseitigt werden. Der Betroffene gewinnt wieder an Selbstwert- und gutem Körpergefühl. Um die Figur auch nach einem Eingriff zu Erhalten, sollte auf eine gesunde Ernährung geachtet werden und auch ein gewisses Maß an Sport tut dem Körper gut.

Methoden zur Fettabsaugung

Seit mittlerweile mehr als 3 Jahrzehnten gibt es die Möglichkeit des Fettabsaugens, auch Liposuktion genannt. Die Methoden haben sich ständig weiterentwickelt, somit ist heutzutage kein langer Klinikaufenthalt notwendig und bei der Mehrzahl der Liposuktionen ist keine Vollnarkose nötig.

Es werden verschiedene Methoden bei der Fettabsaugung am Bauch angewandt.

Die z.Zt. am häufigsten angewandte Methode ist die Tumeszenztechnik. Unter hohem Druck wird eine Kochsalzhaltige Lösung in das zu entfernende Fettgewebe eingebracht. Die Menge der Lösung ist ca. 3-mal so hoch, wie die Menge des abzusaugenden Fettes. Der zu behandelnde Bereich bläht sich stark auf. Die Fettzellen saugen sich voll und können somit leichter abgesaugt werden.

Auch bei der Supernass-Methode wird eine Flüssigkeit in die Fettzellen injiziert. Allerdings nur in der Menge, wie auch Fett abgesaugt werden soll. Diese Methode wird in Vollnarkose durchgeführt.

Lipopulsing nennt man die Methode, bei der 2 sehr feine Kanülen in den betreffenden Bereich gestochen werden. Sie senden Impulse mit niedriger Energie, aber hoher Frequenz
aus. Hierdurch werden die Wände der Fettzellen zerstört und das flüssige Fett kann abgesaugt werden.

Bei der Feintunneltechnik werden feine Kanülen mit einem Durchmesser von ca. 2-3 mm in bestimmter Technik in die Haut geführt. Hier werden sie ca. 4000 – 8000 Male pro Sekunde gerüttelt. Das bewirkt die Lösung der Fettzellen aus dem Gewebe. Danach kann das Fett über die Kanülen abgesaugt werden.

Bei dem Einsatz der Ultraschall-Methode wird eine Kanüle, die Energie freisetzt, in das Fettgewebe eingeführt. Die dort freigesetzte Energie verflüssigt das Fett und es kann abgesaugt werden.

Verhalten nach der Fettabsaugung am Bauch

Nach der Operation muss für eine Dauer von mehreren Wochen eine spezielle Kompressionskleidung getragen werden. Am Anfang soll dies Tag und Nacht, später nur noch nachts gemacht werden.

Für ein paar Tage sollte man sich von der Arbeit frei nehmen. Auf Sport sollte man für eine Dauer von 4-6 Monaten, auf einige Sportarten sogar für 2-3 Monate verzichten.

Das endgültige Ergebnis der Fettabsaugung am Bauch kann erst ca. 4-6 Monate später erkennbar sein, da das Gewebe und die Haut sich erst noch anpassen müssen.

Kosten für die Fettabsaugung am Bauch

Da es ein kosmetischer Eingriff ist, werden die Kosten für die Fettabsaugung nicht von der Krankenkasse übernommen. In Deutschland kostet so ein Eingriff ca. zwischen 2.500,00 und 7.000,00 Euro. Viele Kliniken bieten mittlerweile auch Finanzierungsmöglichkeiten an.

 

Viele weitere Informationen rund um das Thema Fettabsaugung beim Mann finden sie auf den folgenden.