Fettabsaugung beim Mann

Wie hoch sind die Kosten für die Fettabsaugung beim Mann

Kosten Fettabsaugung

Zwischen 1.500,- und 7.000,- Euro muss man mittlerweile in Deutschland für eine Fettabsaugung (Liposuktion) bezahlen. Die Patienten zahlen im Durchschnitt ca. 3.500,- Euro pro Eingriff. Entscheidende Faktoren für die Höhe der Kosten sind der zu behandelnde Bereich und auch die Menge des abzusaugenden Fettes. Grundsätzlich ist nämlich an fast jeder Körperregion eine Liposuktion möglich, daher muss auch in der Höhe der Kosten ein Unterschied gemacht werden. Denn das Kinn oder aber auch das Knie enthalten in der Regel weniger abzusaugendes Fett, als die Bauchregion.

Eine weitere Rolle spielt auch die angewandte Technik. Manche Methoden die angewandt werden, sind durchaus zeitaufwendiger als andere.

Auch kommt es bei der Höhe der Kosten zu regionalen Unterschieden, d. h. In Gebieten mit hoher Bevölkerungsdichte, auch Großstädte, sind die Kosten höher als in einer Kleinstadt oder aber in ländlichen Regionen.

Nebenkosten für eine Liposuktion

Unter Nebenkosten versteht man u.a.

  • die Unterbringung und den Aufenthalt in der Klinik
  • Laboruntersuchungen
  • Narkose (Lokalanästhesie oder Vollnarkose)
  • verabreichte Medikamente
  • Nachbehandlung
  • Materialkosten für z.B. Thrombosestrümpfe, Kompressionswäsche

Kosten für die am häufigsten zu behandelnden Körperregionen beim Mann ( Fettabsaugung kosten )

Unter einer vergrößerten Brust leidet oftmals das Selbstbewusstsein eines Mannes. Aus diesem Grund lassen sich in vielen Fällen die Betroffenen die Brust mit Hilfe einer Schönheits-OP verkleinern und in Form bringen. Die Kosten für die sogenannte Gynäkomastie-Liposuktion werden in den meisten Fällen nicht von den Krankenkassen übernommen. Ausnahmen sind medizinisch notwendige Eingriffe, die in der Regel vom behandelnden Arzt attestiert werden. Hierfür übernimmt die Krankenkasse die gesamten Kosten, oder aber sie bewilligt einen Zuschuß.
Für eine Gynäkomastiebehandlung muss man in Deutschland mit Kosten von ca. 1800,- bis 2.900,- Euro rechnen. Hinzu kommen dann noch die evtl. Neben- und Materialkosten.

Eine Fettabsaugung am Bauch ist oft schon ein umfangreicherer Eingriff. Zuerst sollte versucht werden, die ungeliebten Pölsterchen mit gesunder Ernährung und Sport zu reduzieren. Eine Fettabsaugung am Bauch wird oftmals im Zusammenhang mit einer Bauchstraffung durchgeführt. Dies wirkt sich dann auch auf die Kosten aus, da dieser Eingriff aufwendiger ist und in Vollnarkose durchgeführt wird.

Wenn die Fettabsaugung nur an einem kleinen Bereich durchgeführt wird, um z.B. wieder eine schöne Bauchform zu bekommen, kann man mit Kosten ab ca. 1.500,- Euro rechnen. Die Kosten steigen dann, je nach abgesaugter Fettmenge. Hinzu kommen auch hier evtl. anfallende Material- und Nebenkosten.
Für die Fettabsaugung an den Hüften entstehen ähnlich hohe Kosten wie bei der Fettabsaugung am Bauch. Hier müssen im Allgemeinen beide Hüften behandelt werden, diese Behandlung gibt es in Deutschland ab ca. 2500,- Euro.

Einer der kleinsten Eingriffe ist die Fettabsaugung am Kinn. Da dies ein Bereich ist wo die Menge des abzusaugenden Fettes geringer ist, sind auch der Aufwand und die entstehenden Kosten geringer.

Fettabsaugung: Wo sind die Kosten geringer?

Im Ausland gibt es viele Schönheitskliniken, die dass Fettabsaugen zu wesentlich geringeren Kosten durchführt. Teilweise entstehen bis zu 70 % weniger Kosten, was auf die niedrigeren Nebenkosten der OP`s zurückzuführen ist.

Viele weitere Informationen rund um das Thema Fettabsaugung beim Mann finden sie auf den folgenden.