Fettabsaugung beim Mann

Fettabsaugung am Kinn

Fettabsaugung am KinnBei Männern wie auch bei Frauen kommt es im dem Bereich zwischen Kinn und Hals häufiger zu Fettansammlungen, dem sogenannten Doppelkinn. Diese störenden Einlagerungen in dem Bereich sind teilweise erblich bedingt, also eine Veranlagung die einige Menschen haben, oder aber im Laufe der Jahre eingelagerte Fettzellen. Im Alter verliert die Haut zudem an Elastizität, was die Bildung eines Doppelkinns noch begünstigt.

Häufig führt dies dazu, dass das Gesicht im Ganzen ein nicht so schönes Bild abgibt. Auch im Profil ist der Bereich zwischen Hals und Kinn meistens unschön, wenn ein Doppelkinn vorliegt.

Nicht selten leidet der Betroffene unter dem Doppelkinn. Durch eine Fettabsaugung am Kinn kann dauerhaft dazu verholfen werden, ein attraktiveres Gesamtbild des Gesichtes und ein schönes Profil zurückzuerlangen. Es ist, neben der Fettabsaugung am Bauch und an der Brust, eine sehr häufige Schönheitsoperation beim Mann.

Wie wird die Fettabsaugung am Kinn durchgeführt?

Bevor der Eingriff beginnt, werden die Bereiche gekennzeichnet, die für die Absaugung in Betracht kommen.

Die Fettabsaugung am Kinn wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Dies ist mit verschiedenen Absaugmethoden möglich. Am häufigsten wird für die Fettabsaugung am Kinn jedoch die Tumeszenztechnik verwendet. Hierzu wird in den Bereich des Halses der behandelt werden soll, eine Lösung eingebracht, die unter Anderem ein Betäubungsmittel enthält. Dies bewirkt, dass sich das Kinn aufbläht und gleichzeitig betäubt wird. Mit Hilfe feinster Kanülen wird nun das überschüssige Fett abgesaugt.

Nach der Fettabsaugung (Liposuktion) am Kinn zieht sich die Haut in den meisten Fällen selber zurück, sodass keine weiteren Eingriffe (z.B. Facelifting) notwendig sind. Eine optimale Voraussetzung hierfür ist eine gute elastische Hautbeschaffenheit.

Was passiert nach dem Eingriff?

Mit Schwellungen aber auch blauen Flecken muss nach einer Liposuktion am Kinn gerechnet werden. Auch Schmerzen sind für einige Tage möglich. Ein Spezialverband muß im Anschluss für mehrere Tage getragen werden, er verringert u.a. die Schwellungen.

Nach mehreren Wochen zeigt sich für den Patienten ein sichtbares Ergebnis. Nach einigen Monaten, dann das endgültige Resultat.

Welche Risiken gibt es bei der Fettabsaugung am Kinn?

Ebenso wie bei anderen Operationen, birgt die Fettabsaugung am Kinn auch gewisse Risiken. Diese sind u.a. Thrombose, Infektionen, Störungen der Wundheilung, Verletzungen der Nerven und Gefässe. Auch Sensibilitätsstörungen, die aber nur vorübergehend bestehen, können auftreten.

Welche Klinik führt die Fettabsaugung am Kinn durch und welche Kosten entstehen

Die Liposuktion am Kinn des Mannes wird nicht in jeder Schönheitsklinik durchgeführt, hier ist es sinnvoll sich evtl. von seinem behandelndem Arzt beraten zu lassen. Auch gibt es Unterschiede in der Spezialisierung der Chirurgen. Hier ist es ebenso wichtig, sich die nötigen Informationen zu beschaffen.

Die Kosten für eine Liposuktion am Kinn liegen bei ca. 1500,– Euro. Die Kosten variieren je nach angewandter Methode und sind auch von Klinik zu Klinik unterschiedlich. Im Allgemeinen wird die Narkose noch zu den Operationskosten hinzugerechnet. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Liposuktion am Kinn nicht.

 

Viele weitere Informationen rund um das Thema Fettabsaugung beim Mann finden sie auf den folgenden.